ip-mediation.eu

Forschung zur konsensualen Konfliktbeilegung im Immaterialgüterrecht

Patente, Marken und urheberrechtlich geschützte Werke sind wesentlich für den Schutz von geistigen Leistungen. Sie tragen dazu zum Schutz kreativer und innovativer Leistungen bei.

Immaterialgüterrechte stehen in einem ständigen Spannungsverhältnis zwischen den Interessen der Rechtsinhaber und der Mitbewerber, aber auch der Verbraucher und der Allgemeinheit. In diesem Spannungsverhältnis entstehen Konflikte, die Kapital vernichten und Innovation und Kreativität gefährden können. Diese Gefahr ist besonders dann gegeben, wenn die Interessen der Beteiligten nicht zu einem angemessenen Ausgleich gebracht werden können.

Mediation als Verfahren der interessenbasierten, konsensualen Konfliktbeilegung hat das Potential, Konflikte produktiv zu lösen und so den Interessen aller Beteiligten gerecht zu werden. Ihre tatsächliche Anwendung und ihr Potential sind bislang in Deutschland nur teilweise erforscht. ip-mediation.eu stellt aktuelle Forschungsergebnisse auf diesem Gebiet vor und möchte so Unternehmen, Anwälten und Wissenschaftlern neueste Erkenntnisse zur Verfügung stellen, um Praxis und Forschung auf dem Gebiet der IP-Mediation voranzutreiben.

Auf den nachfolgenden Seiten finden Sie allgemeine Informationen zur Mediation im Immaterialgüterrecht und Ergebnisse aktueller Studien in diesem Bereich.

Sehr gerne können Sie mir Fragen und Anregungen an studie@ip-mediation.eu senden.